Aus Krümelkirche wird Krümelkirche hochzwei

Am Sonntag, 19.1.2020 ab 15:30 Uhr, feiern wir zum ersten Mal die neue Version unserer Krümelkirche. Wir freuen uns auf das Neue. Wir verlassen ein bisschen unsere Nische und öffnen die Krümelkirche damit hoffentlich für noch mehr Menschen. Was als Krabbelgottesdienst begann, ist jetzt erwachsen geworden und ist tatsächlich mehr noch als bisher generationenübergreifend gedacht.

Was ist denn jetzt diese Krümelkirche hochzwei?
Die Grundidee für das Konzept haben wir aus England. Dort heißt es „Messy Church“, hier in Deutschland oft „Kirche Kunterbunt“. Krümelkirche hochzwei ist ein kunterbunter Nachmittag in der Kirche, bei dem große und kleine Menschen zusammen rumkrümeln, basteln & bauen und so gemeinsam etwas von Gott in dieser Welt entdecken können.

Und so läuft ein Nachmittag ungefähr ab:
Wir starten mit einer gemütlichen Zeit zum Ankommen – immer dabei: ein Spielteppich für die ganz Kleinen und Sitzmöglichkeiten für Große und viel Platz für alle. Dann folgt eine kleine Einleitung zum Thema des Tages und dann ca. 60 Minuten lang Workshops (man darf in so viele gehen, wie man will): hier wird produziert, gematscht, gebaut, geredet und, und, und. So nähern wir uns dem Thema kreativ. Am Ende gestalten wir zusammen eine kleine Feier mit dem, was in den Workshops entstanden ist, zum Beispiel Lieder, Gebete und Impulse. Danach gibt es ein gemeinsames Abendessen – nach dem Prinzip: jeder bringt was mit zum Teilen. So gehen hoffentlich alle gestärkt und gesegnet nach Hause.

Alle sind herzlich eingeladen, an jedem 3. Sonntag im Monat von 15:30 bis 18 Uhr in der Friedenskirche mit uns Krümelkirche hochzwei zu erleben!