Ökumenisches Friedensgebet auf dem Grendplatz

Veranstaltungsdetails

  • Dienstag | 17. September 2019
  • 18:00 - 20:00
  • Grendplatz, Essen-Steele an der Mariensäule
Steele betet für den Frieden
Ökumenisches Friedensgebet am 18. September auf dem Grendplatz
 

(Essen-Steele). „Suche Frieden und jage ihm nach!“, dieser biblische Psalmvers wurde als ökumenische Jahreslosung 2019 ausgewählt und ist das Motto für ein Friedensgebet, das die Katholische Kirchengemeinde Sankt Laurentius, die Evangelische Kirchengemeinde Königssteele zu Essen-Steele und die Fürstin-Franziska-Christine-Stiftung am Mittwoch, 18. September, um 19 Uhr an der Mariensäule auf dem Grendplatz veranstalten.

Mit Liedern, Fürbitten und der Friedenstaube als Symbol wollen die Vertreter der Kirchen ein Zeichen setzen. „Wir sind bereit uns um den Frieden zu bemühen, dafür zu beten und unser Mögliches dafür zu tun, dass alle Menschen in Steele ein gutes Leben haben. Abgrenzung und geschlossene Gruppen führen nicht zu einer Lösung unserer alltäglichen Problem“, so Pfarrer Johannes Heun (Königssteele). „Als Kirchengemeinden und soziale kirchliche Einrichtungen treten wir für den respektvollen Umgang miteinander in unserem Stadtteil ein. Denn die Würde jedes Menschen ist unantastbar und als Geschöpf Gottes ist jede Person wertvoll“, ergänzt Pfarrer Dr. Andreas Geßmann (Laurentius).

Die Veranstalter laden sehr herzlich zur Teilnahme ein.

Plakat Friedensgebet 18.9.2019